Abgeordnete verabschieden Aktionsaufruf für eine UNO-Parlamentarierversammlung

12. November 2018

Abgeordnete gründen neue internationale Gruppe / "UN hat schwerwiegende Grenzen" Am vergangenen Mittwoch wurde bei einem Online-Meeting eine internationale Parlamentariergruppe gegründet, um die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung der Vereinten Nationen, kurz UNPA, zu fördern. Die neue Parlamentariergruppe für ... Mehr

Weltkongress der UNO-Gesellschaften fordert eine Parlamentarische Versammlung der UNO

23. Oktober 2018

Plenarversammlung in Punta Cana verabschiedet Resolution / Augenmerk auf einen UNO-Reformgipfel in 2020 Die Weltföderation der UNO-Gesellschaften WFUNA hat die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen, Parlamentsabgeordnete, die Zivilgesellschaft und ihre mehr als 100 eigenen Mitgliedsorganisationen in aller Welt dazu aufgerufen, ... Mehr

Forderung nach „führender Rolle Österreichs“ bei der Gründung eines UNO-Parlaments

10. September 2018

Österreichische Regierung soll Empfehlung des Europäischen Parlaments folgen / Vorschlag eines UNO-Parlaments bei Veranstaltungen in Wien vorgestellt Im Vorfeld der am 18. September beginnenden 73. Sitzung der UNO-Generalversammlung forderte der österreichische Vertreter der Kampagne für ein Parlament bei der ... Mehr

Kampagne für ein Parlament bei der UNO

Wer wir sind

Die Kampagne für ein Parlament bei der UNO ist ein globales Netzwerk von Parlamentsabgeordneten, Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich für eine demokratische Vertretung der Weltbevölkerung in den Vereinten Nationen einsetzen.  Eine Parlamentarische Versammlung der UNO, abgekürzt UNPA für United Nations Parliamentary Assembly, würde erstmals gewählten Volksvertretern eine unmittelbare und einflussreiche Rolle in der globalen Politik einräumen.

0

Gewählte Abgeordnete

aus 122 Ländern unterstützen die Kampagne (amtierende und ehemalige)

Stimmen

Die Welt benötigt mutige Entscheidungen, um drängenden globalen Problemen wie Massenmigration, grenzüberschreitenden  Terrorismus oder dem Klimawandel begegnen zu können. Diese Probleme sind zu wichtig, um sie nationalen Regierungschefs überlassen zu können. Global Governance mit einer bürgerorientierten demokratischen Legitimität und Rechenschaftspflicht ist der richtige Weg. Aus diesem Grund unterstütze ich die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei der UNO.

Mehr

Yves Leterme, ehemaliger Premierminister von Belgien und Generalsekretär von International IDEA, Oktober 2018

Mitarbeit

buenosairesUm unsere Website weiterzuentwickeln und die deutschsprachige Version aktuell zu halten suchen wir gegenwärtig professionelle Programmierer, die ihre Dienste pro bono zur Verfügung stellen möchten, sowie sprachversierte ehrenamtliche Übersetzer von englisch nach deutsch. Bitte melden unter contact@unpacampaign.org. Vielen Dank!