Über die Kampagne

Die Kampagne für ein Parlament bei der UNO ist ein globales Netzwerk, das sich für eine demokratische Vertretung der Weltbevölkerung in den Vereinten Nationen und den Institutionen der Global Governance einsetzt. Unterstützt wird die Kampagne unter anderem von gegenwärtigen und ehemaligen Abgeordneten und Amtsträgern, Vertretern von zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie von Wissenschaftlern.

Das Mandat basiert auf dem internationalen Aufruf für die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen, der 2007 veröffentlicht wurde, sowie nachfolgenden Deklarationen. Fünf internationale Treffen über eine UNPA haben bisher stattgefunden.

Die internationale Tätigkeit und Strategie der Kampagne wird von einem Sekretariat koordiniert, das vom Komitee für eine demokratische UNO in Berlin geleitet wird. Das Sekretariat arbeitet eng mit dem Lenkungskreis, den Ko-Vorsitzenden des parlamentarischen Beirates und Partnerorganisationen der Kampagne zusammen, so etwa mit dem World Federalist Movement in New York und Den Haag.

Das übergreifende Ziel der Kampagne besteht darin, eine Unterstützung des UNPA-Vorschlags durch Regierungen zu erreichen. Zugleich wird starke parlamentarische Unterstützung angestrebt.

Die Kampagne wirbt auf allen Ebenen der Zivilgesellschaft für eine UNPA und erhält Unterstützung durch Nichtregierungsorganisationen. Sie arbeitet daran, das öffentliche Bewußtsein für eine UNPA als notwendige Antwort auf das demokratische Defizit der Global Governance zu stärken.

Mehr lesen

Nachricht von Dr. Boutros-Ghali, ehemaliger UN-Generalsekretär, an die Unterstützer der Kampagne.

Geschichte & Meilensteine