Weltrekord in Indien: Stricken für den Weltfrieden und globale Demokratie

Secretariat, 6. Juni 2017

Mehr als 700 Frauen haben an dem Weltrekord gearbeitet

Um den Weltfrieden und globale Demokratie zu fördern haben sich über 700 Frauen aus Indien und anderen Ländern zusammengetan und mit 14,09 Kilometern Länge den bisher längsten Schal der Welt gestrickt. Ein Zertifikat des Guiness-Buches der Weltrekorde wurde am 21. Mai an die Gründerin der Mother India’s Crochet Queens, Subashri Natarajan, in Chennai überreicht.

“Der Schal ist das Ergebnis der intensiven Bemühungen von mehr als 700 Mitgliedern, die ein Zeichen für die Gemeinschaft setzen wollten”, sagte Natarajan einem Pressebericht in The Hindu zufolge.

Die an dem Projekt beteiligten Frauen hoffen damit, eine Botschaft des Friedens und der Solidarität in der Welt zu verbreiten.  Wie Natarajan erläuterte, soll die in Zusammenarbeit mit dem Indian Skill Development Council durchgeführte Initiative auch die Etablierung einer UN-Parlamentarierversammlung unterstützen.

Inzwischen wurde der Rekordschal in fast 5.400 Einzelstücke geteilt, von denen die meisten an lokale Gruppen in Indien weitergegeben werden. Rund 900 Schals werden an den Generalsekretär der Vereinten Nationen und Staats- und Regierungschefs geschickt. "Wir werden der UN die Botschaft überbringen, dass eine von den Bürgern gewählte Parlamentarische UN-Versammlung als Schritt zur globalen Demokratie notwendig ist", sagte Natarajan.

"Wir wollen den Weltfrieden", fügte sie hinzu.

«
»