Unterstützer der Kampagne bei Facebook vernetzen sich

Secretariat, 12. Juli 2009

Hunderte Mitglieder der Internetplattform Facebook haben sich verlinkt, um die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen (UNPA) zu unterstützen. Rund 1.000 haben sich einer Gruppe bei Facebook angeschlossen, die sich das Ziel auf die Fahnen geschrieben hat. "Portale wie Facebook bieten eine hervorragende und einfache Gelegenheit für Menschen in aller Welt mit einem gemeinsamen Interesse, sich zusammenzufinden. Unsere Gruppe hat in kürzester Zeit viel Zuspruch erhalten und wir fangen gerade erst an", so Tony Fleming, einer der Gründer der Facebook-Gruppe. Die Kampagne, welche die Aktivitäten für eine UNPA international koordiniert, spornt alle Unterstützer dazu an, sich in sozialen Netzwerken im Internet zusammenzuschließen und die Kampagne dort bekannter zu machen. "Wir werden speziell Facebook nutzen um einen dezentralisierten Austausch zu fördern und um den Informationsfluss zu stärken", sagt Andreas Bummel, der das Sekretariat der Kampagne leitet. Zu diesem Zweck sei nun eine neue Seite der Kampagne bei Facebook eingerichtet worden, der man sich anschließen könne, um miteinander zu kommunizieren und auf dem Laufenden zu bleiben.

«
»