Präsident des Europaparlaments, Hans-Gert Pöttering, bekräftigt Unterstützung für Parlamentarische Versammlung bei der UNO

Secretariat, 3. November 2008

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, hat die Unterstützung des Parlaments für die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen (UNPA) bekräftigt. In einer Grußbotschaft, veröffentlicht anläßlich einer internationalen Konferenz der Kampagne für die Etablierung eines Parlaments bei den UN (CEUNPA) am 4. und 5. November im Europaparlament, hob Pöttering hervor, dass das Europäische Parlament den Vorschlag bereits vor rund 15 Jahren "als eine der ersten parlamentarischen Institutionen in der Welt" unterstützt habe. "Die demokratische Mitwirkung der Menschen dieser Welt kann in der heutigen Zeit der Globalisierung viel weniger als früher nur auf den Nationalstaat begrenzt werden. Daher unterstützen wir als Europäisches Parlament Mittel und Wege, um den Menschen auch auf der globalen Ebene eine starke Vertretung zu geben", so Pöttering. Zuletzt hatte das Europäische Parlament die Forderung nach einer UNPA in einer Resolution zur UN-Reform im Juni 2005 erhoben. Eine Reihe von Mitgliedern des Parlaments werden als Teilnehmer bei der Sitzung der CEUNPA erwartet. Gastgeber des Treffens ist der Europaabgeordnete Jo Leinen. Bild: EP Archiv.

«
»