CIVICUS: UNO soll Diskussion über Parlament beginnen

Secretariat, 19. Mai 2008

Bei einem Forum der Zivilgesellschaft über die Welternährungskrise am 16. Mai in New York, das vom Department of Economics and Social Affairs der UN organisiert wurde, hat der UN-Repräsentant von CIVICUS, Vicente García-Delgado, die UN dazu aufgerufen, über die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung zu beraten. "In der Hungerkrise und dem Klimawandel zeigen sich Herausforderungen für Sicherheit und Frieden, die als globale Herausforderungen verstanden werden müssen. Sie erfordern globale Lösungen, die die Bedürfnisse aller Nationen und Völker adäquat berücksichtigen", sagte der NGO-Vertreter. Folglich müssten Institutionen der Global Governance "stärker supra-national" werden. Nach dem Statement geht die Allianz von NGOs aus aller Welt davon aus, dass ein UN-Parlament ein Schritt in diese Richtung bedeuten würde: "CIVICUS würde es begrüssen, wenn die Generalversammlung eine Diskussion über die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den UN beginnt, so wie es in letzter Zeit von verschiedenen Koalitionen der Zivilgesellschaft gefordert wurde, jüngst durch die World Federation of UN Associations oder die Kampagne für ein Parlament bei der UNO und andere", sagte García-Delgado in New York.

«
»