Konzert für Demokratie in Nordrhein-Westfalen und weltweit

Secretariat, 22. März 2008

70 Besucher waren begeistert, als die Musiker der Kölner Band Prinz Floyd am Samstag in Frechen bei Köln für das Komitee für eine demokratische UNO (KDUN) und den Mehr Demokratie e.V. - ohne Gage - vor die Mikrophone traten und in die Saiten griffen. Der namensgebende Udo Prinz, Engin Ilgazli (beide Gitarre und Gesang) und Gunnar Floss (Baß, Gesang und Mundharmonika) covern Musik der Band Pink Floyd, mit rein akustischen Instrumenten. Mit dem Benefizkonzert unterstützte die Band eine Unterschriftensammlung von Mehr Demokratie e.V. für ein demokratisches Wahlrecht im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Ein Teil der Einnahmen kommt der vom KDUN geleiteten Kampagne für ein UNO-Parlament zugute. Bei dieser Gelegenheit wurde einmal mehr klar: Kultur und Demokratie gehören zusammen, Musik ist eine Weltsprache.

«
»