Grüne Jugendorganisationen in Europa fordern Parlament bei der UNO

Secretariat, 9. Mai 2011

Die Federation of Young European Greens (FYEG), ein Dachverband von 38 Umweltorganisationen und grünen politischen Gruppen aus ganz Europa, unterstützt den internationalen Aufruf für die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen (UNPA). Eine bei der Generalversammlung des Verbands am Samstag, 7. Mai, in Luxemburg verabschiedete Resolution argumentiert, dass "Bemühungen zur Stärkung und Revitalisierung der Demokratie auf der nationalen und Europäischen Ebene langfristig nicht ausreichen, da mehr und mehr wichtige Fragen auf der Ebene globaler Regierungsinstitutionen getroffen werden." Laut Resolution schließt sich der Verband der internationalen Kampagne für eine UNPA an. "Die grüne europäische Jugend ist Teil der weltweiten Bewegung, die eine demokratischere global governance fordert", so die Sprecherin Terry Reintke.

"In den nächsten Jahren werden wir uns mehr und mehr globalen Problemen gegenübersehen und wir müssen global denken und handeln, um sie zu lösen. Das diplomatische System des westfälischen Friedens, in dem jeder Staat seine Interessen in internationalen Verhandlungen verteidigt, funktioniert nicht mehr. Eine Parlamentarische Versammlung bei der UNO wäre besser dazu in der Lage, das globale Interesse zu sehen und globale Entscheidungen zu treffen", kommentierte Matthieu Content, ehemaliger UN-Jugenddelegierter und internationaler Koordinator der französischsprechenden belgischen jungen Grünen "ecolo j", der die Resolution präsentiert hatte.

Der Aufruf für eine Parlamentarische Versammlung bei der UNO wird von grünen Parteien in der ganzen Welt unterstützt. Die Forderung war auch in der Abschlussdeklaration des zweiten Grünen Weltkongresses enthalten, der im Mai 2008 in Sao Paulo zusammenkam. Der Vorschlag trifft parteiübergreifend auf Zustimmung. Über den grünen Weltkongress hinaus haben sich wichtige internationale Parteinetzwerke wie die Sozialistische Internationale oder die Liberale Internationale dafür ausgesprochen.

Mitgliedsorganisationen von FYEG sind entweder die Jugendorganisationen grüner Parteien oder andere Umweltorganisationen von Jugendlichen.

FYEG-Resolution zur UNPA

Oberes Bild: Teilnehmer der Versammmlung in Luxemburg, von FYEG

«
»